Früher haben Wildbienen von der Strukturvielfalt der kleinbäuerlichen Landwirtschaft profitiert. Durch die zunehmende Industrialisierung und Versiegelung von Flächen (z.B. durch Wohnungs- oder Straßenbau) finden sie heute immer weniger Nahrungspflanzen und geeignete Nistplätze.

Das Füttern von Vögeln zur Winterzeit hat nicht nur in Deutschland eine lange Tradition. An Futterstellen lassen sich die Tiere aus nächster Nähe beobachten.

Mit „Wildbienen“ bezeichnen wir bei uns in Deutschland eine Gruppe von 585 Bienenarten, die im Gegensatz zur Honigbiene nicht von einem Imker oder einer Imkerin gehegt werden.

Um eines vorwegzunehmen: Es gibt keinen falschen Zeitpunkt ein Bienenhotel aufzuhängen. Das schlimmste was passieren kann, ist, dass es etwas länger dauert, bis Deine Nisthilfe besiedelt wird.

Das schönest Lob ist für uns, wenn zufriedene Kunden uns Bilder zurücksenden. Hier ein paar Bilder von einem Vogelnistkasten mit individueller Lasergravur.

Das Logistikunternehmen M.D.S internationale Transporte hat sich für nachhaltige Weihnachtsgeschenke für seine Kunden entschieden. Wir durften für das Transportunternehmen viele Bienenhotels mit der Logogravus fertigen. Wir haben mal das Gravieren mit als Film aufgenommen.

Am Dienstag wurden die Schlüssel für ein neu gebautes Reihenhaus an die Mieter übergeben. Als Präsent erhielten die neuen Mieter eine Recycling-Tasche von unserem Projekt https://comebags.de und ein Bienenhotel unseres neuen Projektes https://birds-bees.de – noch nachhaltiger können die Geschenke nicht sein! ;-)

Für die Vogelnistkästen nehmen wir das Holz der Douglasie. Die Douglasie wird umgangssprachlich auch Douglastanne, Douglasfichte, Douglaskieferbzw. nach der Herkunft Oregon pine genannt. Sie ist ein in Nordamerika heimisches und in Europa forstlich angebautes, fremdländisches Nadelgehölz. In Deutschland nimmt die Douglasie rund zwei Prozent der gesamten Waldfläche ein. 

Eine Möglichkeit Ihr Logo auf dem Werbeartikel anzubringen ist, dass wir dieses mit einem Laser in das Holz gravieren. Dabei werden die Holzschichten mit dem Laserstrahl eingebrannt und es entstehen sehr kantenscharfe Konturen, die auch kleine Schrift und Details sehr gut darstellt.

Für die Bienenhotels nehmen wir das Holz der Buche. Buchenholz ist ein sehr festes Holz, welches sogar noch Eichenholz übertreffen kann. Die Elastizitäts- und Quelleigenschaften sind gut, so dass sich die gebohrten Gänge bei Nässe nicht stark aufquellen und die Gänge verengen. In Europa zählt die Buche zu den wichtigsten Laubbaumarten und in deutschen Wäldern hat sie einen großen Anteil an der Baumpopulation. Für die einheimische, lokale Holzwirtschaft ist das Buchenholz ein sehr bedeutender Rohstoff.